Hamburg aktuell

  HOMEPAGE





Anzeige:































Gleichmäßiges Reisetempo statt Raserei

Clever Autofahren in Hamburg - klimafreundlich durch die City


Foto: Clever Autofahren in Hamburg - klimafreundlich durch die City

Autofahren in den großen Metropolen dieser Welt macht nicht immer Spaß. Staus, Blitzer und ellenlange Straßennetze nerven Autofahrer in ganz Deutschland. Hamburg schneidet im Vergleich gut ab und liegt mit der Note 2,75 und relativ wenig Staus auf Platz eins. Doch nicht nur auf moderate Fortbewegung kommt es an, sondern ebenso auf kraftstoffsparendes Fahren im Stadtgebiet. Das Motto: Clever Autofahren in Hamburg und klimafreundlich durch die City cruisen.

Kraftstoffeffizienz bei Winterreifen

Noch vor einigen Jahren waren Winterreifen echte Spritschlucker, doch das hat sich grundlegend geändert. Wer sicher und sparsam durch das winterliche Hamburg gondeln will, hat Glück: Hochwertige Winterreifen kann man auf Internetportalen suchen, die nach Eingabe relevanter Angaben in spezielle Suchmasken Reifen nach Kriterien wie Kraftstoffeffizienz, Rollgeräuschen oder Nasshaftung finden. Fortschrittliche Lamellen-Technologien bei Winterreifen und Beimischungen aus Kieselsäuresalzen ermöglichen eine verbesserte Traktion auf glatten und nassen Fahrbahnen, ohne gleich Unmengen Kraftstoff zu verbrauchen. Gute Winterreifen sind ein Muss für alle, die sicher und kostengünstig durch Hamburgs frostige Tage kommen wollen.



Auf Leichtlauföl umsteigen und zusätzliches Gewicht vermeiden


Gleichmäßiges Reisetempo statt Raserei


Auch in Hamburg sind öffentliche Verkehrsmittel eine optimale Lösung, um sparsam durch die Gegend zu zockeln, gerne auch zu öffentlichen Events wie der Hanseboot. Doch leider lässt sich das nicht immer bewerkstelligen und besonders Jobber sind auf ihr Auto angewiesen. Wer Sprit sparen will, cruist in gleichmäßigem Reisetempo über Hamburgs Straßen, statt in Raserei zu verfallen und mit quietschenden Reifen über die Langenhorner Chaussee zu brettern. Immer noch lassen Autofahrer den Motor an Ampeln oder Bahnübergängen laufen, dabei ist es nicht die Welt, den Schlüssel zu drehen und sich gemütlich zurückzulehnen, bis wieder freie Fahrt herrscht. Auch allzu häufiges Beschleunigen und Bremsen verbraucht unnötig Kraftstoff. Wer lässig und vorausschauend fährt, kann sich über zusätzliches Geld im Tankstrumpf freuen.

Auf Leichtlauföl umsteigen und zusätzliches Gewicht vermeiden

Gerade zurück aus dem Winterurlaub, fährt Daddy mit voller Beladung erst einmal zum Kumpel. Ob in Hamburg oder anderswo: Kofferraum und Dach sollten von allen Lasten befreit werden, denn durch mehr Gewicht erhöht sich der Spritverbrauch. Wenn schon mit voller Beladung, dann sollte zumindest der empfohlene Reifendruck stimmen. Steht ein Ölwechsel an, empfiehlt sich der Umstieg auf Leichtlauföl. Auch im Sommer geht es auf Hamburgs Straßen hoch her. Wer im Auto ins Schwitzen gerät, atmet durch, trinkt einen Schluck Eistee, trägt atmungsaktive Funktionsshirts und nutzt die Klimaanlage nur, wenn es richtig heiß wird. Clever Autofahren im dichten Stadtverkehr kann jeder – für eine bessere Umwelt und mehr Geld im Portemonnaie. Ein grünes Hamburg wird sich darüber freuen.